subpages head the author ger

  • Home

Begegnung mit Sri Mahaprabhuji

Mahaprabhuji12small

Kaum konnte ich es erwarten, dem göttlichen Meister zu begegnen. Nicht lange nach diesem Hinweis hielt sich Mahaprabhuji auf Einladung des Maharaja in Jodhpur auf und segnete die Einwohner dieser Stadt mit seinen wunderbaren Satsangs. Dies war auch für mich ein großes Glück, da mir dies die ersehnte Gelegenheit bot, Mahaprabhuji aufzusuchen. Durch die Erzählungen von Thakur Ragunath Singhji und Swami Bhodanandji hatte ich ihn bereits als meinen Gurudeva tief in mein Herz geschlossen und mir vorgenommen, ihn so bald als möglich zu sehen.

Ich erreichte Jodhpur um neun Uhr abends mit dem Zug und begab mich direkt zu Mahaprabhujis Satsang. Als ich um genau zehn Uhr vor ihn hintrat, erkannte ich in ihm - zu meinem grenzenlosen Erstaunen - niemand anderen als Gott Krishna aus meiner Vision. Meine Augen füllten sich mit Tränen, und ich fiel vor ihm auf die Knie. Ich hatte nur den einen Wunsch, mich ihm ganz zu ergeben.

Voll der Gnade legte Mahaprabhuji seine göttliche Hand auf meinen Scheitel und sprach:

"Mein Sohn, dein Retter bin ich in Ewigkeit. Erinnere dich an die Worte, die ich vor dreieinhalb Monaten zu dir in deiner Meditation gesprochen habe."

Die Worte meines Herrn hatten sich erfüllt! Von diesem Augenblick an weihte ich ihm mein Leben und gelobte, immer bei ihm zu bleiben. So fand ich im Alter von siebzehn Jahren das ewige Licht meines Lebens. Damals entschied ich mich, den Rest meines Daseins unter seiner gütigen Obhut zu verbringen. 

 


 

Nächstes Kapitel: Mein Leben mit Mahaprabhuji

Voriges Kapitel: Meine Suche nach Gott

Übersicht: Der Autor Paramhans Swami Madhavananda

Projects