subpages head incarnation ger

Paramyogeshwar Sri Devpuriji - Der Göttliche Meister

Inmitten der unzugänglichen, schroffen Gebirge des Sambhu Pancha Atala Akhara lebt der allgegenwärtige Höchste Brahman in Gestalt des Einsiedlers und Asketen Sri Alakh Puriji Maharaj[1]. Ihn aufzusuchen, begab sich Gott Shiva, der Herr des Kailash[2], nach Badrinath-Dhama im Himalaya. Die denkwürdige Begegnung der beiden göttlichen Manifestationen sollte dem gesamten Universum zum Segen gereichen.

Zur Rettung und Befreiung der Seelen wollte Gott Shiva sich in der Welt verkörpern, und in Erfüllung der heiligen Gesetze holte er dazu die Zustimmung seines Guru Sri Alakh Puriji ein.

Er sprach zu ihm:

"Brahma selbst bist Du, Herr des Kosmos, und als meinen Guru verehre ich Dich."

Der große Yogi segnete ihn und erwiderte:

"Shiva bist Du, der höchste Gott, allwissend und mächtig - von heute an wird man Dich unter dem Namen Sri Devpuriji Mahadeva kennen."

 

Sri Devpuriji ließ sich im Abu-Gebirge, im südlichen Rajasthan nieder, wo er für einige Zeit in der Stille unerkannt als Sannyasi lebte.



[1]Im Himalaya, zwischen den Pilgerorten Kedarnath und Badrinath (Himachal Pradesh), liegt der Siddha Dhuni oder Siddha Dham-Ashram. An diesem Ort hält sich zuweilen Sri Alakh Puriji mit einigen Schülern auf. Er ist einer der großen Siddhas oder Rishis aus dem Satya Loka - der höchsten kosmischen Ebene der Wahrheit und Wirklichkeit. Sri Devpuriji ist eine Verkörperung Gott Shivas.
Shiva ist der Befreier, der Zerstörer des Bösen und Schlechten. Shiva ist Bewußtsein, Reinheit, Feuer. Er beschützt seine Ergebenen. Die Wissenschaft des Yoga verdanken die Menschen Gott Shiva, der dieses Wissen seiner Gemahlin Parvati offenbarte und es dadurch der ganzen Welt zum Geschenk machte. Ein Bhakta, der auf Gott Shiva meditiert, erlangt auf kurzem Wege Befreiung. Denn Gott Shiva ist der Gütigste und Barmherzigste der göttlichen Drei im Einen.
Brahma ist der Schöpfer, Vishnu der Erhalter und Shiva oder Mahesh der Zerstörer und Befreier. Diese Unterschiede bestehen für die Vorstellungskraft der Menschen als veranschaulichte göttliche Prinzipien, als Aspekte der Einen Wirklichkeit, von Vishwa Deep, dem einen, universellen göttlichen Licht. Die Drei sind in Wirklichkeit Eins.

[2]Der Berg Kailash im Himalaya (Tibet) ist der heilige Sitz Gott Shivas.

 

Nächstes Kapitel: Das erste Wunder

Vorheriges Kapitel: Die vierundzwanzig Siddhis

Übersicht: Paramyogeshwar Sri Devpuriji - Der Göttliche Meister

Projects